Translate

Sonntag, 5. Juni 2016

Musik von Hand gemacht



Der deutsche Liedermacher Reinhard Mey, singt in dem Lied :“ Musik von Hand gemacht“
über das eigene Erarbeiten und die zunehmend Technisierung.An das musste ich denke bei
meiner letzten Komposition. Ich arbeite in letzter Zeit vermehrt mit „Helfern“ bei der
Komposition. Schwarzgenerator, Riff-Generator, Random Generatoren. Und irgendwie
kam mir der Gedanke; das ist doch keine Musik mehr. Ich meine jetzt nicht wie es klingt,
sondern wie ich die Musik komponiere oder eben durch diese „Helfer“ komponieren lasse.
Alles ist nach einigen Algorithmen generiert, nicht von mir. Was ähnliches dachte ich vor
über 20 Jahren als ich auf Cubase mein erste Stück komponierte. Da schob ich Balken hin
und her, und dachte auch; das ist doch nicht Musik machen. Aber ich musste mir immer
wieder sagen; meine Arbeitsweise ändert sich und inzwischen habe ich mich daran
gewöhnt Balken auf dem Bildschirm hin und her zu schieben. Und heute stehe ich da
und entscheide ob der Song nach dem Algorithmus B oder C gemacht wird. Auch wenn
der Grossteil aus einem Plugin kommt, bin ich es der die Endscheidung trifft was gut ist
und was nicht . Somit gibt es immer noch einen gewissen menschlichen Faktor, in der
von Regeln und Algorithmen generierten Musikwelt. Somit ist die Musik immer noch
von mir.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen