Translate

Donnerstag, 13. August 2015

Keine Angst vor dem Nichtstun


Ich bin diese Ferien, recht viel einfach im Liegestuhl gesessen und habe Musik
gehört, oder etwas gelesen. Einfach nichts getan. Und beim spazieren gehen, oder
beim Ausruhen ist mir dann einen kreative Idee gekommen. Auch wenn wir auf der
faulen Haut liegen. Wir unser Hirn nicht gross beanspruchen, hat es Zeit um Geistesblitze 
zu erschaffen. Ist aber kein muss. Vor allem nicht dann, wenn man es bewusst 
tun würde , mit dem Gedanken ; "Ich ruhe jetzt und dann kommt mir eine tolle Idee"
Dann kommt kaum etwas . Da man im Hinterkopf immer auf die Idee wartet, und 
innerlich immer daran rumbrütet, an statt wirklich zu ruhen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen