Translate

Donnerstag, 31. Juli 2014

Etwas zur Kreativität
















Bald habe ich Ferien, und ich werde versuchen auch in den Ferien
zu bloggen. Ich weiss, das ich in letzter Zeit etwas nachgelassen habe.
Werde versuchen, das zu verbessern.
Also zur Kreativität: In den Ferien hatte ich mir vorgenommen, weiter
an meiner Musik zu arbeiten. Genau das selbe,das ich unter der Woche
im Studio so mache. Aber heutet ist mir der Urlaub auf Fehmarn
eingefallen. Da hatte ich neu Ableton Live Lite , ein Ableton mit nur 8
Spurend begrenzte Anzahl an Plug's die ich benutzen konnte, auf
meinem iBook und sonst nichts.(ausser ein Menge Samples)
Ich habe mich jeden morgen hingesetzt und einen Stunde gespielt, aus-
probiert, mich Ideen hingegeben oder lies mich von Irgendwas inspirieren.
Mit der Zeit kamen sehr viele gute Ideen zusammen . Ich wünschte mir
zwar immer mehr Spuren oder mehr Plug's zu benutzen oder
auch mal ein Keyboard, nicht immer die Tastatur von iBook. Aber
damit musste ich leben. Und ich denke genau diese Einschränkungen
waren es, die mich liesen kreativ zusein .
Also noch mal : Schränkt euch mal ein, versucht einen Song mit
nur drei oder vier Sounds zu machen, oder benutzt mal keine FX-Plug's.
Macht ein Stück nur mit Noise, das Melodie, Chord's, Bass und Rhythmus
hat.
Wenn man nicht immer alles zur Verfügung hat, wird man sich auf
Wesentliche  konzentrieren. Limitiere dich selbst, und sei kreativ.

Mal sehen ob es dieses Jahr damit auch so gut klappt.

Ich hatte genau zu dem Thema mal was von Musotalk gepostet, hier :
Einschränken

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen